Ballmaschine

Der TCP hat im Sommer 2016 eine Ballmaschine zur Unterstützung im Training angeschafft. Diese kann von den Trainern zum Warm-up vor dem Training oder als zusätzliche kostenfreie Trainingseinheit im Anschluss an das Training mit dem Trainer eingesetzt werden.

Darüber hinaus haben alle Mitglieder des Vereins die Möglichkeit die Ballmaschine zu einem Unkostenbeitrag zu mieten, sofern Sie von den Trainern nicht benötigt wird.

Die Ballmaschine unterstützt zahlreiche Spiel-Modi und kann für alle Spielstärken entsprechend eingestellt werden. Dabei müssen unbedingt die speziellen Trainingsbälle für die Ballmaschine verwendet werden.

  • Funk-Fernbedienung für Ballwurf ein/aus, Schwenkeinrichtung ein/aus und Schwenkeinrichtung schnell/langsam.
  • Programmierbare Schwenkeinrichtung:
    Die Bälle werden abwechselnd rechts-links auf zwei Positionen gespielt, einstellbar auf eng oder weit
  • Zufallsschwenkeinrichtung rechts-links in 2 Varianten (langsam oder schnell)
  • Ballgeschwindigkeit 25 – 150 km/h
  • Von Topspin über Drive bis Backspin stufenlos einstellbar
  • Ball-Wurfhöhe manuell einstellbar
  • max. Lob-Höhe 12 m
  • Ballauswurf bis zu 1 Ball / Sekunde
  • Fassungsvermögen 200 Bälle
  • Erreichbare Spielzeit pro Akku-Ladung bis zu 6 Stunden

Vor der erstmaligen Miete ist eine Einweisung erforderlich. Eine Terminanfrage kann im Kontaktformular oder direkt in der TCP App „Filz & Asche“ gestellt werden.
Einweisungen finden möglichst in Gruppen statt.

Während derm Freizeit-Treff (Freitag ab 17:00 Uhr) kann die Ballmaschine von jedem Mitglied einmal kostenlos getestet werden.

Pro 30-Miunten sind 5€ zu entrichten (Einwurf in einem Kuvert im Briefkasten am Clubheim).

Downloads:

Warum Tennisballmaschine

Ballmaschine Anleitung