Der TCP ist weiter auf Erfolgskurs

Nach der ersten Hälfte der Medenrunde zieht der Vorstand des Tennisclub Pliening e.V. eine erste Bilanz für die Saison 2017. Und die fällt sehr positiv aus.
Mit gleich drei neuen Jugendwartinnen und einem erweiterten Trainerteam kommt neuer Schwung in den Verein. Seit der Jahreshauptversammlung im letzten Herbst sind bereits wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche, aber auch einige Erwachsene dem Verein beigetreten. Die Mitgliederzahl wächst also weiter. Viele Erwachsene im mittleren Alter entdecken das Tennisspielen wieder. Einige von ihnen werden die Mannschaften im nächsten Jahr gewiss verstärken.
Damit neue Mitglieder möglichst schnell in den Spielbetrieb integriert werden, kümmert sich ein weiterer Freizeitwart. An ehrenamtlichen Engagement und fleissigen Mitgliedern mangelt es in Pliening also nicht.

Doch auch sportlich steht der TCP bereits jetzt sehr erfolgreich da. Mit 18 Mannschaften ist der Verein in nahezug allen Konkurenzen und Altersklassen vertreten. Zum Beginn der Pfingstferien, die traditionell mitten in der Medenrunde liegen, fällt die Bilanz beeindruckend aus. 11 der 18 Mannschaften liegen unter den ersten drei Plätzen. Sechs Mannschaften führen die Tabelle zur ersten Saisonhälfte sogar als Gruppenerster, darunter viele Jungendmannschaften. Nach drei bzw. vier Spieltagen wurden über 522 Matches ausgetragen – davon 325 mit einem Punktsieg für den TCP.

Auch die Herren 40 schlagen sich in der Bayernliga erneut mit Bravur. Trotz des verletzungsbedingen Ausfalls von Dirk Rehberg scheint der Klassenerhalt mit bisher nur einer Niederlage bereits geschafft. Und auch nach oben ist noch alles drin. Wir drücken allen Mannschaften weiterhin die Daumen und wünschen erholsame Pfingstferien.

Die aktuelle Ergebnistabelle findet ihr hier.

Der Vorstand

113 total views, 1 views today