LK-System 2.0

Ab dem 1. Oktober 2020 gibt es neue Regularien in der Wertung der Leistungsklassen. Nach mehrjähriger Arbeit an der LK-Reform stehen nun die grundlegenden Änderungen fest, die ab Oktober in Kraft treten werden.

Anstoß zur Entwicklung der bevorstehenden Leistungsklassen-Reform war eine Umfrage, die im Jahr 2017 unter den aktiven Tennisspielern in Deutschland vorgenommen wurde. Das Resultat: Einige Änderungen sollen in der Wertung der LK vorgenommen werden. Nun stehen diese fest und werden mit Beginn der Wintersaison greifen.

Die wichtigsten Änderungen finden Sie hier im Überblick:

Wöchentliche Aktualisierung
Die LK wird deutlich dynamischer: Jede Woche erfolgt eine Aktualisierung der LK unter Berücksichtigung der erzielten Mannschafts- und Turnierergebnisse.

Erweiterung des LK-Bereiches bis LK 25
Damit ergibt sich eine größere Differenzierung im unteren LK-Bereich, sodass sich die vielen Spieler mit LK 23 besser verteilen werden.

Leichterer Aufstieg im unteren LK-Bereich
Spieler haben es im unteren LK-Bereich von nun an leichter, sich zu verbessern. In der LK 25 reicht beispielsweise bereits ein Einzelsieg für einen Aufstieg um eine LK-Stufe. So können sich bislang zu schlecht eingestufte Spieler schnell in Richtung einer adäquaten Bewertung entwickeln.

LK mit Nachkommastelle
Auch innerhalb der einzelnen LK-Stufen wird genauer differenziert: Die LK wird mit einer Dezimalstelle ausgewiesen. Somit lassen sich auch kleinere Verbesserungen abbilden.

Reduzierung des maximalen Abstiegs
Der bisherige Abstieg von max. 2 LK-Stufen pro Jahr wird auf 1,2 reduziert. Die Verrechnung erfolgt ebenfalls kontinuierlich: Jeder Spieler bekommt pro Monat einen „Motivationsaufschlag“ von 0,1 auf seine LK angerechnet.

Wertung der Doppel
Endlich wird auch Doppelspielen angemessen gewürdigt: Doppel- und Mixedergebnisse fließen mit 50% Wertigkeit in die LK-Berechnung ein. Damit wird sich das Abschenken von Doppeln in Mannschaftsspielen reduzieren und es ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für neue, attraktive Turnierformate.

Jeder Sieg zählt
Auch Siege gegen LK-schwächere Gegner führen zukünftig zu einer stärkeren Verbesserung. Somit ist jedes Match wichtig und jeder Erfolg wertvoll.

So erfolgt die Anrechnung von Siegen

LK-Punkte
Wie bisher richtet sich die Punktzahl für einen Sieg nach der LK-Differenz der beiden Spieler. Ein Sieg gegen einen Spieler mit der gleichen LK ist weiterhin 50 Punkte wert.

Hürde
Die erzielten Punkte werden durch einen Hürdenwert geteilt. Dieser gibt die Punktzahl an, die für einen Aufstieg um eine LK-Stufe benötigt wird. Dementsprechend bedeuten z.B. 50 Punkte bei einer Hürde von 100 Punkten eine Verbesserung von 0,5 LK-Stufen.

Der Hürdenwert hängt von der eigenen LK ab; je besser die LK, desto höher die Hürde. Somit werden im oberen LK-Bereich weiterhin höhere Anforderungen an die Spieler für einen Aufstieg gestellt: Bisher wurde dies über die Anzahl der benötigten Siege gegen Gegner mit besserer LK geregelt. Die Hürde ersetzt diese Bedingung.

Altersklassenfaktor
Zusätzlich beeinflusst die Altersklasse der Turnierkonkurrenz oder der Liga die Wertigkeit des Sieges.

Ein Altersklassenfaktor von 0,8 z.B. bedeutet, dass die o.g. Verbesserung von 0,5 LK-Stufen nur zu 80% angerechnet, also auf 0,4 reduziert wird.

Der Faktor wird im Jugend- und Seniorenbereich wirksam. Zielsetzung ist es, die LK auch über die verschiedenen Altersstufen hinweg wieder besser vergleichbar zu machen.

Genauigkeit der Berechnung
Die LK-Verbesserung wird auf drei Nachkommastellen genau berechnet und vom ebenfalls dreistelligen sogenannten Begleitwert abgezogen. Für die offiziell ausgewiesene LK wird das Ergebnis nach der ersten Kommastelle abgeschnitten. Diese LK ist dann Grundlage für Zulassung und Setzung bei Turnieren sowie die Berechnung von Punkten und Hürde in der neuen Woche.

Weitere Infos unter:
https://www.dtb-tennis.de/Tennis-National/Leistungsklassen/LK-2.0-Das-aendert-sich-in-der-Leistungsklassen-Wertung

Corona-Update zur Medenrunde

Um den bayerischen Tennisvereinen in der aktuellen Situation eine Orientierung zu geben, haben der Bayerische Tennis-Verband und seine Bezirke vorbehaltlich der weiteren Entwicklung eine letztendlich einstimmige Entscheidung getroffen. Die Sommer-Wettspielrunde 2020 findet statt! Sie wird zur „Übergangssaison 2020“ erklärt mit bayernweit folgenden Festlegungen:

  • Die Durchführung der „Übergangssaison 2020“ richtet sich streng nach den behördlichen Vorgaben, wie u.a. Hygiene- und Abstandsregelungen. Dies betrifft insbesondere die Gastronomie, den Sanitärbereich, die Anreise und evtl. auch das Doppel. Ein entsprechendes Hygienekonzept wird derzeit ausgearbeitet und den Vereinen baldmöglichst zugesandt.
  • Die „Übergangssaison 2020“ (betrifft alle Mannschaften ab Bayernliga abwärts) wird auf Basis der aktuell eingeteilten Gruppen und Ligen sowie der veränderten Terminplanung beginnend ab dem 8. Juni 2020 durchgeführt. Die veränderte Terminplanung wird spätestens ab dem 30.04.2020 im BTV-Portal veröffentlicht. Vereine mit Mannschaften in der Regionalliga Süd-Ost erhalten in den nächsten Tagen eine gesonderte Information zur Durchführung der Sommer-Wettspielrunde 2020.
  • Es werden die Meister in den einzelnen Ligen/Klassen offiziell ausgespielt: Die LK-Wertung und Ranglistenwertung kommen uneingeschränkt zum Tragen. Jedoch werden das Recht auf den Regelaufstieg und den Regelabstieg ausgesetzt.
  • Die aktuelle Ligen- und Gruppeneinteilung der Sommersaison 2020 ist somit auch die Grundlage für die Mannschaftsmeldung der Sommersaison 2021. Für freiwerdende Plätze in den Ligen/Klassen der Sommersaison 2021 werden so weit möglich die Ergebnisse der „Übergangssaison 2020“ in den jeweils darunter liegenden Spielklassen herangezogen.
  • Die Vereine erhalten die Möglichkeit, Mannschaften im Zeitraum vom 11. bis 17. Mai über das BTV-Portal ohne Sanktion zurückzuziehen. Entsprechende Informationen an die Vereinsadministratoren erfolgen gesondert. Gegebenenfalls müssen nach dem 17. Mai auf dieser Basis dann einzelne Gruppen/Ligen, soweit möglich, neu geplant werden.
  • Zudem bietet der BTV den Vereinen die Möglichkeit, Begegnungen im beiderseitigen Einverständnis flexibel bis zum 30.9.2020 zu verlegen und vom vorgegebenen Spielplan abzuweichen. Darüber hinaus wird er sich bzgl. des Rückzugs von Mannschaften während der Saison kulant verhalten.
  • Sofern die vorgenannten Punkte und die aktuellen behördlichen Anordnungen keine Auswirkungen auf die BTV-Wettspielbestimmungen bzw. die Ausschreibungen der einzelnen Bezirke haben, gelten diese unverändert.

Weitere Informationen erhalten Sie fortlaufend im BTV-Portal.

Bilanz zur Pfingstpause

Mit den Pfingstferien wird die Medenrunde für mindestens drei Wochenenden unterbrochen. Zeit um die ersten Wehwehchen auszukurieren, oder einen möglichen Trainingsrückstand aufzuholen. Wer nicht in den wohlverdienten Urlaub fährt, kämpft in der Zwischenzeit vielleicht bei LK-Turnieren weiter um seine Bestform. Eine Zwischenbilanz:

Nach 3 oder 4 Begegnungen kann sich der TCP über alle Altersklassen und Ligen durchaus sehen lassen.

Gleich 9 der 17 Mannschaften belegen zur Zwangspause den zweiten oder gar den ersten Tabellenplatz – darunter auch unsere H40 in der Bayernliga.
Die neu gegründete Herren (4er) führt mit unseren Neuzugängen die Tabelle ungeschlagen.

Mit der Meldung einer zweiten H30 Mannschaft kommen nun viele Spieler zum Einsatz. Das Ziel eines Aufstiegs wurde Dank neuer Gruppeneinteilung durch den BTV schon vor dem Saisonstart erreicht jedoch scheint der Klassenerhalt mit 3 Siegen gesichert.

Auch unsere Damen scheinen sich nun gefunden zu haben. Nachdem die Juniorinnen in die Damen überführt wurden, sind viele der ehemaligen Damen in fest in die Damen 40 gewechselt. Die Verstärkung tat offensichtlich gut, denn auch unsere Damen 40 und auch die Damen 50, letztere wie im Vorjahr in der Bezirksliga, belegen aktuell Platz 2 der Tabelle.

Am Nachwuchs wird es in den kommenden Jahren und Jahrzehnten hoffentlich nicht scheitern. Unsere M14-Mädels sind ungeschlagen auf dem ersten Platz wie auch die ganz kleinen in der U9.

Die übrigen Mannschaften tümmeln sich derzeit noch im Mittelfeld und holen sich ihre Punkte bestimmt noch in den letzten Spielen. Ich wünsche schon jetzt allen Spielern schöne und erholsame Pfingstferien und viel Erfolg im Schlussspurt der Medenrunde 2019.

Der Sportwart

Umfrage zur Clubmeisterschaft

Liebe Mitglieder,

auch in diesem Jahr möchten wir wieder eine Clubmeisterschaft anbieten. Damit wir diese optimal und euren Wünschen entsprechend planen können, haben wir folgende Umfrage aufgesetzt und bitten um möglichst rege Beteiligung.

https://bit.ly/2JH0b2r

Es dauert nur ein paar Minuten und unter allen Teilnehmen verlosen wir eine neue Dose Bälle.

Die Umfrage ist noch keine Anmeldung.

Der Sportwart

Spieltermine für Medenrunde

Liebe Mannschaftsspieler,

der BTV hat die vorläufigen Spieltermine für alle Gruppen veröffentlicht.

Die Termine sind grundsätzlich fest, allerdings kann es natürlich nochmal zu Änderungen kommen wenn sich die Gruppen ändern, z.B. weil Mannschaften zurückgezogen werden.

Hier findet ihr den vorläufigen Vereinsplan als PDF zum Download.

Der Sportwart

Wir suchen Verstärkung

Der TCP sucht Verstärkung für seine Herren Mannschaft!

Du wärst früher schon Mitglied und hast eine neue sportliche Heimat gefunden? Du wohnst im Münchner Osten oder bist kürzlich in die Nähe gezogen?
Du hast früher Tennis gespielt und möchtest wieder anfangen?

Dann bist du bei uns richtig! Der TC Pliening sucht neue Spieler für die Herren-Mannschaft. Als einer der größten Vereine im Münchner Osten bieten wir attraktive Möglichkeiten für den Mannschaftssport. Geringe Mitgliedsbeiträge für Schüler, Azubis und Studenten, umfangreiche Trainingsmöglichkeiten und ein familiäres, geselliges Vereinsleben und eine Mannschaft mit Einsatzgarantie in der Sommermedenrunde 2019.

Wir haben dein Interesse geweckt? Als besonderes Highlight bieten wir neuen Mitgliedern, die in der Herren-Mannschaft aktiv mitwirken (und an den Wettspielen aktiv teilnehmen) eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft. Melde dich unter sportwart@tcpliening.de oder über das Kontaktformular auf unserer Website tcpliening.de

Wir freuen uns auf Dich!

Der TCP

Mixed Runde zu Gast in Pliening

Am vergangenen Samstag wurde beim TCP erstmal die BTV Mixed Runde ausgetragen. Bei Mannschaften des TCP hatten Heimspiel und so gastierten der FC Lengdorf und der DJK Oberndorf bei sonnigen 30 Grad. Bei der Mixed Runde spielen pro 4er Mannschaft zwei Herren und zwei Damen. Die Doppel werden wie der Name schon sagt als Mixed ausgetragen.

Anschließend wurde in sehr entspannter Atmosphäre gegrillt.

Wir freuen uns auf die kommenden Auswärtsspiele und können den zusätzlichen Wettbewerb nur empfehlen, sollte das Format in der nächsten Saison wiederholt werden.

Gruppeneinteilung für Mixed-Runde

Die Gruppeneinteilung für die Mixed Runde 2018 ist veröffentlicht. Der TCP geht in dem Pilotprojekt des BTV sogar mit zwei Mannschaften an den Start. Beide Teams wurden in einer 4er Gruppe eingeteilt, so dass an 3 Spieltagen gespielt wird. Die Spieltage sind für den 04.08.2018, 11.08.2018 und am 25.08.2018 vorgesehen. Auf Grund der Ferienzeit können die Spiele jedoch einvernehmlich verlegt werden. Angesetzter Spielbeginn ist jeweils 13:00 Uhr.

Mixed-Runde 2018

Im Rahmen eins Pilotprojekts im Berzirk Oberbayern-München führt der BTV im Sommer 2018 einen zusätzlichen Mannschaftswettbewerb durch.
Gespielt wird Mixed in der Alterklasse D/H 00 und D/H 40 in einer 4er Mannschaft (2 Damen, 2 Herren) an insgesamt 4 Spieltagen im August und September.

Es werden 4 Einzel und 2 Mixed gespielt.
Die Spieler können aus verschiedenen Vereinen stammen, d.h. Spielgemeinschaften über mehrere Vereine hinweg sind möglich.

Es sind keine Spiellizenzen notwendig, d.h. auch Freizeitspieler können teilnehmen.

Die Mannschaftsmeldung geht noch bis zum 15.07.2018. Bis dahin muss auch eine namentliche Meldung erfolgen.

Bei Interesse bitte bis spätestens 12.07.2018 beim Sportwart eine Meldung einreichen.

 

Weitere Infos:

Plakat
Ausschreibung